FED-Indikator September 2017

Beim FED-Indikator handelt es sich um eine Analyse von Konjunkturdaten. Ich muss hierbei aber zugeben, dass ich hier die Details gar nicht beachte. Ich beachte tatsächlich nicht einmal, welche Daten ich als negativ oder positiv betrachte.

Volkswirte würden bei meiner Analyse wahrscheinlich die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Aber ich analysiere ja auch nicht die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung der USA. Vielmehr versuche ich aus den FED-Daten Börsenentwicklungen voraus zu ahnen.

Der erste Chart ist der stark vereinfachte Chart. Interessant sind hier nur die positiven und negativen Zeiträume. Tatsächlich kann man die Analyse sogar noch auf die negativen roten Zeiträume begrenzen. Wer in den restlichen Zeiträumen investiert war, hat zwar den 2011er Mini-Crash mitgemacht, aber ansonsten eine sehr positive Performance auszuweisen.

Aktuell ist der Chart weder positiv noch negativ. Das bedeutet hier nicht warten, sondern es ist besser Aktien zu haben als keine Aktien zu haben.



Der zweite Chart ist vom Ergebnis ähnlich, hier werden aber etwas mehr Details offenbart. Hier unterscheide ich nach negativen und positiven Daten. Und als Fazit gibt es die Summe der beiden Werte.
Dieser detaillierte Chart bzw. die Summe ist mir persönlich aber zu Vorsichtig eingestellt. Man verpasst dann auch viele gute Zeiten. Vor allem nach einem Crash sind häufig gerade die ersten 1-2 Jahre extrem stark.



Vorherige Analyse: http://daxtrend.blogspot.de/2017/03/fed-indikator-marz-2017.html

Kommentare

Beliebte Posts