DAX Fundamental November 2016

Aktuell habe ich auch die vereinfachte fundamentale Analyse des DAX Kursindex erstellt.
Den Kursindex nehme ich, weil ich diesen Index für den richtigen DAX-Index halte. Hier sehen die Kursgewinne seit 2009 nicht so enorm aus. Aktuell haben wir sogar eine längere Abwärtsphase hinter uns.
Der Kursindex enthält nicht rechnerisch die Dividenden. Bei Aktiencharts und anderen Index-Charts werden Dividenden auch nicht mit hineingerechnet, dass ist vor allem eine DAX-Darstellung.

Bei der fundamentalen Analyse vergleiche ich zwei Werte. Das Eigenkapital aller Werte mit dem DAX und die gesamten Umsätze mit dem DAX. Beide Werte sind vereinfacht dargestellt.

Beim DAX-Kursbuchverhältnis sieht man aktuell, dass der DAX einen Wert von über 1,5 hat. Das ist in der Vergangenheit eine Art Mittelwert. Ein KBV von unter 1,5 halte ich für Kaufkurse. Ein KBV von über 1,5 ist für mich eher eine "Halten"-Phase.



Beim DAX-Umsatzverhältnis vergleiche ich den DAX Kursindex mit den Umsätzen aller Unternehmen (außer Finanzbranche).
Hier ist es ähnlich. Wenn der DAX Kursindex die untere Linie berührt haben wir absolute Kaufkurse. Wenn die Zinsen gleichzeitig niedrig sind heißt es Hirn aus und Kaufen! Aktuell bewegen wir uns eher am oberen Rand.
Auch hier sehe ich den DAX eher in einer Halten-Phase.



Fazit:
Fundamental ist der DAX, wie schon seit Jahren, nicht mehr extrem günstig. Aber er ist auch noch nicht so überbewertet, dass wir zwingend alle Positionen auflösen müssten.
Für den Ausstiegszeitpunkt sind die Zinsanalysen relevanter.

Wer Aktien besitzt, sollte sie also erst noch halten.

Wer keine Aktien besitzt, kann trotz der nicht mehr günstigen Kurse über einen längeren Zeitraum in Tranchen noch einsteigen. Hier besteht zwar aktuell das Risiko, dass die Kurse das größte Plus hinter sich haben. Aber es kann auch sein, dass wir noch eine jahrelange Aufwärtsbewegung vor uns haben.
Und den perfekten Zeitpunkt zum Einsteig wird man nur schwer finden. Da halte ich es immer für besser irgendwann einzusteigen als gar nicht aktiv zu sein.



Vorherige Analyse: http://daxtrend.blogspot.de/2016/05/dax-fundamental-mai-2016.html

Kommentare

Beliebte Posts