Langfriste Aussicht und kurze Info zum Blog

Hallo an die verbliebenen Leser des Blogs,

ich habe in den nächsten Monaten (Jahren?!?) ein Problem, welches man bei privaten Blog-Autoren zum Thema Börse häufiger sieht, mir fehlt die Zeit zu ausführlichen Analysen.

Vielleicht wird es im Winter besser, vielleicht melde ich mich aber auch erst in 1-2 Jahren aktiver zurück.


Ich will aber an die Leser dieses Blogs mal wieder meine langfristige Einschätzung kundtun:

Ich halte es für sehr sinnvoll, wenn man aktuell, trotz der bereits deutlich gestiegenen Aktienkurse, ein Aktiendepot aufbaut!
Wer noch keine Aktien hat, sollte aus meiner Sicht in Tranchen (vielleicht verteilt über 12-24 Monate) einsteigen. Wer Aktien hat sollte investiert bleiben.

Voraussetzung für meine Sichtweise ist aber ein Anlagehorizont von mehreren Jahren!

Wer nur für wenige Monate investieren möchte ist aus meiner Sicht an der Börse eh falsch. Auch wenn viele Börsenmedien anderes behaupten. Hier muss man aber nur mal die Interessen dieser Medien durchleuchten:
- Banken, Analysten und sonstige Anbieter: Diese Anbieter verdienen vor allem an aktiven Marktteilnehmern. Von der Depot-Gebühr alleine können sie nicht leben.
- Börsenzeitschriften: Wer kauft eine Zeitschrift, die über Jahre hinweg Long ist? Nein, Zeitschriften müssen kurzfristige Trends kundtun, ansonsten können sie nicht regelmäßig ihre Ausgaben verkaufen.
- Börsenseiten/Börsenhomepages/Börsenapps: Hier findet man noch einmal die Steigerung zu Börsenzeitschriften. Diese Seiten müssen ständig neue News fabrizieren, damit die Nutzer ständig hier vorbeigucken. Ob die Nachrichten dem Nutzer einen Mehrwert bieten wage ich zu bezweifeln. Ich persönlich habe mir abgewöhnt News zu meinen Aktien zu lesen!

Glaubt nicht an die 100 % in wenigen Wochen sondern lieber an einen langfristigen Vermögensaufbau.
Aktien sind Unternehmensbeteiligungen. So sollte man seine Investition auch sehen. Niemand würde sich für 3 Monate oder gar nur wenige Stunden an einem Unternehmen eines bekannten beteiligen.


Warum bin ich Long?
Aktuell sind die Zinsen seit Jahren absolut niedrig.
Dividenden sind höher als die Zinsen, die für vergleichbare Papiere erzielt werden.
Die Sparer suchen so langsam nach Anlagealternativen.
Die letzte große Börseneuphorie war 2000. Alle 20-30 Jahren wiederholt sich das Spiel. Ich kann den nächsten Trend noch nicht nennen, aber wir werden bald wieder einen "Neuen Markt" erleben.


In diesem Sinne wünsche ich allen noch viele steigende Kurse!

Kommentare

Beliebte Posts