Neuemissionen (IPO) 2015


Viele Neuemissionen deuten laut Kostolany fast immer auf einen späteren, dramatischen Rückschlag hin. Die Börsenstimmung wird durch Medien optimistisch gehalten.

Umso heftiger dann die Reaktion, wenn der Optimismus umkippt.

Auch wenn die Neuemissionen mit ihren Erstnotierungen deutlich im Plus liegen, ist es ein Zeichen, dass der Optimismus vielleicht schon zu groß ist.

Der Neue Markt dürfte jedem noch bekannt sein. Hier wurden die Kleinanleger von IPOs überrollt. Und es war eigentlich auch schon eine garantierte Sache, dass die Neuemissionen gezeichnet und mit Gewinn verkauft werden.

Viele Kleinanleger, die Jahre zuvor nicht einmal Aktien als Fonds hatten, hatten plötzlich mehrere Depots um bei Neuemissionen größere Chancen bei der Zeichnung zu haben.

Auch vor 2008 haben die Neuemissionen deutlich zugenommen, allerdings nicht so deutlich wie zum Neuen Markt.

Aktuell erkennt man aktuell wieder steigende Aktivitäten an der Börse, wobei ich es nicht mit dem Neuen Markt vergleichen möchte. Da sind wir noch lange nicht.



Der folgende Chart weist die aktuell auf Finanzen.net veröffentlichten IPOs auf und wie viele davon bereits im Plus liegen. Der Chart beginnt aber erst in 2012, somit ist er nicht sehr aussagekräftig. Man sieht aber schon, dass die Aktivitäten am IPO-Markt deutlich zunehmen.


Der nächste Chart ist langfristiger ausgelegt. Hier sind die weltweiten IPOs seit 1996 und das Gesamtvolumen (in Mrd. $) ausgewiesen.
Man sieht hier deutlich, dass die Anzahl der IPOs in früheren Jahren deutlich höher waren. Das Gesamtvolumen der IPOs ist 2014 (Werte hochgerechnet, Stand September 2014) aber auch schon annähernd so hoch wie in 2000, 2007 oder 2010.



Meine Einschätzung bleibt hier auch weiterhin "Phase der Begleitung". Aber bei den IPOs stelle ich inzwischen erste Anzeichen einer Euphorie fest.


Vorherige IPO-Analyse: http://www.daxtrend.blogspot.de/2014/12/kostolany-analyse-stand-dezember-2014.html

Kommentare

Beliebte Posts