Börsenjahr 2015 – die Analyse


Gleich vorab, dieser Artikel ist nicht die Börsenanalyse für das Jahr 2015. Aber in den kommenden Tagen und Wochen werde ich ausführlichere Analysen veröffentlichen und meine Meinung zu den nächsten Monaten und Jahren kundtun.

In Internetforen usw. ist man sich eigentlich schon sicher, dass wir den Crash eigentlich 2014 schon hätten sehen müssen. Jetzt wird er spätestens 2015 erwartet. Soviel vorab, ich bin da anderer Meinung!

Aber ich habe auch schon häufiger erwähnt, dass ich die Börse nicht mehr für günstig bewertet halte. Da stimme ich den Panikmachern in den Foren schon zu, die Crash-Gefahr nimmt mit weiter steigenden Kursen auch zu.

Aber wer Angst vor Börsenturbulenzen hat, sollte sowieso nicht in Aktien investieren. Höhere Renditen gehen immer auch mit höheren Risiken einher. Das Ziel meiner Homepage soll sein, das Risiko zu minimieren und die Chancen zu wahren.


Empfehlung von Einzelaktien:

Ich werde in meinem Blog auch zukünftig keine Einzelaktien oder ähnliches empfehlen.


Meine aktuelle Investitionsquote:

Da ich einen Börsenblog habe, der durchaus positiv für Aktien eingestellt ist, muss ich auch einmal ehrlich erwähnen, dass ich aktuell kaum investiert bin.

Seit Anfang 2014 habe ich mein Depot fast vollständig aufgelöst.

Hintergrund ist hier aber nicht, dass ich meinen eigenen Analysen nicht vertraue.

Hintergrund ist hier der Erwerb einer Immobilie mit einem sehr großen Grundstück, für das ich mein Kapital aus Aktien herausziehen musste und risikoärmer anlegen wollte.

Der Erwerb dieser Immobilie ist auch der Grund, warum meine Analysen in 2015 wohl spärlicher ausfallen werden.



Haftungsausschluss meines Blogs:

Ich kann keine Haftung für meine Börsenanalysen geben! Die Börse ist nicht vorhersehbar. Und Analysten, die behaupten, immer zu wissen, wohin die Börse sich dreht, sind wahrscheinlich ganz einfach Lügner.
Als Privatperson versuche ich Übertreibungen zu erkennen. Aber ich kann nicht das Risiko von Aktienanlagen beseitigen.
Wer Aktien, Aktienfonds oder Ähnliches kauft, macht dieses auf sein eigenes Risiko.
Mein Blog soll eine Hilfestellung sein, aber nicht selbständiges Denken der Leser ersetzen.

Kommentare

Beliebte Posts