General-Indikator und Internet-Indikatoren-Auswertung

Ich habe schon länger an diesen zwei weiteren Indikatoren gebastelt und bin jetzt zu einer zufriedenstellenden Auswertung gelangt. Wobei ich gleichzeitig auch ankündigen muss, dass ich beide Indikatoren noch modifizieren werde.
 
 
1. General-Indikator

 
 

 
 
Der General-Indikator ist eigentlich nur die Summe aus mehreren meiner Indikatoren. Es fließen hier unter anderem der Rentenindikator, ein Sentiment-Indikator, das Kurs-Buch-Wert-Verhältnis und das Kurs-Umsatz-Verhältnis des DAX und noch ein paar weitere Kleinigkeiten ein.
 
Der Indikator ist somit die Summe der ganzen Einzelauswertungen. Und vom ersten Eindruck her kann man auch ganz gut sehen, dass die Ergebnisse nicht ganz falsch sind.
Z.B. wurden 2000 und 2007 eindeutige Verkaufssignale geliefert. In 2011 wurde ein schwaches Verkaufssignal geliefert, hier muss ich noch gucken, ob ich die Auswertung weiter verbessern kann.
 
Wie gesagt, es ist noch ein erster Test.
 
Aktuell hatte der Indikator bis vor kurzem ein Verkaufssignal geliefert, inzwischen tendiert er wieder bei 0 und somit im neutralem Bereich.
 
Der Indikator kann alleine gelesen werden, aber zu Unterstützung dienen auch die weiteren Kostolany-Analysen usw.
Nicht alle meine Analysen kann man so eindeutig in Zahlen messen, sondern viele Überhitzungssignale sind auch eher gefühlt und bei jeder Hausse wieder anders.
 
 

 
2. Internet-Indikatoren
 
Als zweites habe ich noch einen neuen Testballon gestartet. 
Ich schaue mir alle 1-2 Monate diverse Homepages mit Börsen-Indikatoren an. Hier habe ich mich gefragt, warum ich nicht der Ergebnisse summiere und als Summe auswerte.
 
Auch hier habe ich zwei Charts erstellt.
 
Der erste Chart ist eine bloße Auswertung der Buy, Hold und Sell Signalen auf Homepages mit Indikatoren oder auch fundamentalen Ansätzen.
Hier habe ich allerdings keine Bewertung hinterlegt, ob die jeweilige Homepage langfristig erfolgreich ist oder nicht. Bei einigen Homepages fehlt mir diese Historie auch einfach.
 


Deshalb kam ich schnell zur 2. Auswertung. Hier habe ich je Homepage 1 bis 3 Punkte als Gewichtung hinterlegt.
Z.B. verfolge ich einige gute Indikatoren schon seit Jahren, die sollen dann auch mit 3 Punkten bewertet werden.
Andere Indikatoren hingegen sind neuer und mir fehlen hier noch Erfahrungswerte.

Und dann gibt es noch schlechte Indikatoren. Die bewerte ich mit...nichts. Schlechte Indikatoren beachte ich nicht weiter.
Hierzu zähle ich diverse Analystenmeinungen, kurzfristige Charttechniker, Eliot-Wellen-Analysen usw. Sicherlich haben auch "einige" Anleger mit solchen Systemen Erfolg, aber wohl eher die Minderheit.

Und dann habe ich die Homepages noch nach zwei Kategorien sortiert. Einmal Fundamental und einmal Indikatoren.

Diese Darstellung zeigt auch deutlich eine Unterscheidung. Während die fundamentalen Aktienbewertungen schon teure Aktienmärkte sehen, sehen die vielen Indikatoren-Homepages mehrheitlich noch Spielraum nach oben.

 
 Bei beiden Indikatoren fällt vielleicht das kleine Datum auf. Langfristig plane ich, dass die Auswertungen als Chart dargestellt werden.
 
Und auch hier. Der erste Schritt war die Sammlung und die Sortierung von Indikatoren. In den nächsten Monaten werde ich aber auch diese Auswertung noch weiter verfeinern.


Kommentare

Beliebte Posts