200-Tage-Linie durchbrochen!

Der DAX hat gestern seine 200-Tage-Linie durchbrochen. Das ist für viele Anleger ein schlechtes Zeichen. Und dieses schlechte Zeichen kann schnell zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung werden.

Ich persönlich glaube als Kostolany-Anhänger nicht an die 200-Tage-Linie, bzw. ich kann keinen tiefsinnigen Grund finden, warum die 200-Tage-Linie funktionieren sollte.
Aber wenn ein Großteil der Anleger Charts oder eine 200-Tage-Linie als Verkaufsgrund ansehen, dann ist das alleine evtl. schon Grund genug, dass es deutlich bergab gehen kann.

Ich würde Anlegern daher aktuell empfehlen, allerhöchste Aufmerksamkeit zu haben.
Tatsächlich kann ich aus meinem Rentenindikator keinen Crash-Grund in meinen Analysen finden, wenn auch der IPO-Markt deutlich aktiver wird (mehr dazu in meiner nächsten Monatsanalyse).

Aktuell kann ich Anlegern daher nur empfehlene, extrem wachsam zu sein. Wichtig ist auch zu wissen, wie die eigene Situation ist.
Langfristig (5-10 Jahre) sehe ich nach wie vor positive Zeiten für Aktien. Kurzfristig ist es allerdings spannend, ob wir jetzt eine Topbildung hinter uns haben und jetzt eine starke Korrektur erfolgt. Oder ob es sich um eine ganz normale 5-10 % Korrektur handelt, die wir jedes Jahr mehrfach miterleben dürfen.

Der Dow Jones und der S&P haben übrigens noch einen gehörigen Sicherheitsabstand zur 200-Tage-Linie. Also bitte noch nicht die Nerven verlieren, aber aufmerksam bleiben!
Noch ist nicht viel passiert!

Kommentare

  1. Hallo Stefan,

    deckt sich mit der Einschätzung hier:
    http://invest-signale.de/2014/07/31/dax-am-31-07-2014-schuld-war-die-200-tage-linie/

    Die Frage ist, wie unsicher die Marktteilnehmer sind. Was mich verwundert hat, dass am Mittwoch, wo die Sachlage bekannt geworden ist, eigentlich gar nicht so viel passiert ist. Aber jetzt ist Panik? Irgendwie erscheint mir das nicht so nachhaltig, sonst hätte es Mittwoch schon einen stärken Sturz gegeben.
    Aber mal schaun. So ängstlich wie alle sind; Andererseits teile deine langfristige Meinung. Geld ist billig, Zinsen gehen auch nicht so schnell hoch und Wirtschaft läuft. Ein Crash hat andere Vorzeichen.
    Wobei dummerweise auch wohl gilt, dass die amerikanischen Werte zu teuer sind und sich dem Dax annähern...Aber wenn der Dax immer vorausläuft, dann fällt der Dax erstmal weiter, weil sich keiner traut :-/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts